Direkt zum Menü, Tastenkombination ALT + 1 | Direkt zum Inhalt, Tastenkombination ALT + 2

Pressemitteilung

Neue Ausbildung zum Pflegespezialisten

08.05.2010

Die Agnes-Karll-Schule in Frankfurt bietet eine neue Ausbildung zum Pflegespezialisten an. Nachwuchskräfte werden dabei zu professionellen Dienstleistern ausgebildet, deren Arbeitsfelder hoch spezialisierte Gebiete in der Krankenversorgung sind.

Dazu zählen beispielsweise Intensivstationen, der Operationssaal, die Anästhesie oder auch die Psychiatrie. Neu ist auch die verkürzte Ausbildungsdauer von vier Jahren. Bisher betrug die Studienzeit für eine vergleichbare Ausbildung noch sieben Jahre.

Organisation der Ausbildung

Die Ausbildung ist im Blockunterrichtssystem organisiert und bietet den angehenden Spezialisten ausreichend Zeit, sich theoretische Erkenntnisse und praktische Fertigkeiten in der stationären Patientenversorgung sowie im ambulanten Bereich anzueignen. Der theoretische Teil der Ausbildung umfasst unter anderem die Fächer Kranken- und Kinderkrankenpflege, Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, Psychologie und Gesetzeskunde.

Alternative zum Medizinstudium

Als Alternative zum Medizinstudium richtet sich die Ausbildung an Personen mit Abitur bzw. Fachabitur oder - bei gleicher Eignung - mit sehr guter mittlerer Reife.

Nach drei Jahren legen die Studenten eine staatliche Prüfung mit einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil ab. Im vierten Jahr wird ein Schwerpunkt aus Fachgebieten wie beispielsweise Intensivmedizin, Operationsdienst, Anästhesie oder Psychiatrie frei gewählt. "Am Ende der Ausbildung sehen wir einen Experten, der kranke Menschen fachkompetent und eigenständig zu pflegen und zu beraten weiß und dabei auf Augenhöhe mit anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammenarbeitet", erklärt Margarete Post, Pflegedirektorin des Krankenhauses Nordwest.

Agnes-Karll-Schule

Bislang umfasste das Ausbildungsangebot der Agnes-Karll-Schule Gesundheits- und Krankenpflege, Krankenpflegehilfe sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Als neue Ausbildungsform ergänzt der Pflegespezialist nun das Angebot. "Als erste zertifizierte, universitäre Ausbildungsstätte in Deutschland bieten wir unseren Schülern eine zukunftsorientierte Ausbildung auf qualitativ hohem Niveau", sagt Martin Wilhelm, Pflegedirektor der Uniklinik. Zudem haben die Schüler durch eine internationale Vernetzung die Möglichkeit, an Austauschprogrammen mit dem amerikanischen Staat Wisconsin teilzunehmen.

Bewerbung

Die Bewerbungsphase für einen Ausbildungsplatz zum Pflegespezialisten startet am 1. Mai.

Weiterführende Informationen zur Ausbildung

Weitere Informationen enthält die Informationsbroschüre zum Ausbildungsgang [pdf, 1,1 MB]. Darin finden Sie auch Angaben zur Bewerbung.

zum Seitenanfang

http://

Archiv

Alle Pressemitteilungen