Direkt zum Menü, Tastenkombination ALT + 1 | Direkt zum Inhalt, Tastenkombination ALT + 2

Pressemitteilung

Schluckstörungen bei Kindern und Erwachsenen

02.05.2006

Logopäden informieren: Neue Faltblätter zu Ursachen, Erscheinungsformen und Behandlung erschienen.

Frechen (ots) - Für die meisten Menschen ist das Schlucken eine Selbstverständlichkeit. Wie wichtig dieser Reflex ist merkt man erst, wenn die Funktion gestört ist und Nahrung oder Speichel nicht mehr geschluckt werden können. Neben der erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität können Schluckstörungen auch zu schwerwiegenden, teilweise lebensbedrohlichen Komplikationen führen, wenn Speisereste in die Lunge gelangen.

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) beantwortet in zwei neuen Faltblättern zentrale Fragen zum Thema Schluckstörungen bei Erwachsenen und Kindern:

Adressaten der Faltblätter sind betroffene Patienten bzw. Eltern und interessierte Angehörige, Selbsthilfeverbände, Ärzte und Menschen in Pflegeberufen.

Neben den beiden Foldern zum Thema Schluckstörungen gibt der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) noch folgende Titel, jeweils getrennt für Kinder und Erwachsenen, heraus: Sprachstörungen, Sprechstörungen und Stimmstörungen.

Alle Folder sind auf der dbl-Internetseite zum kostenlosen Download als PDF eingestellt. Gedruckt können sie zum Selbstkostenpreis von 10 Cent/Stück (plus Portopauschale: 2,50 Euro) bestellt werden. Einzelexemplare werden gegen Zusendung eines an sich selbst adressierten und mit 0,55 Euro frankierten Briefumschlages unentgeltlich abgegeben.

Bestelladresse:
Deutscher Bundesverband für Logopädie (dbl)
Augustinusstr. 11a
50226 Frechen
E-Mail: info@dbl-ev.de
Fax: 02234/37953-13
http://www.dbl-ev.de/

zum Seitenanfang

http://

Archiv

Alle Pressemitteilungen