Direkt zum Menü, Tastenkombination ALT + 1 | Direkt zum Inhalt, Tastenkombination ALT + 2

Pressemitteilung

Geburt unter Hypnose

28.08.2006

Kinder unter Hypnose zur Welt zu bringen: Das ist jetzt im St. Sixtus-Hospital möglich. Dafür haben alle 14 Hebammen des Halterner Krankenhauses sowie der Chefarzt der Abteilung Geburtshilfe eine 40-stündige Ausbildung absolviert.

Das St. Sixtus-Hospital ist damit nach Recherchen u.a. bei der "Deutschen Gesellschaft für Hypnose" und beim "Deutschen Hebammenverband" wahrscheinlich die erste Klinik in Deutschland, in der alle Geburtshelferinnen über eine solche Weiterbildung verfügen.

"Man weiß seit langem, dass im Trancezustand physiologische Veränderungen auftreten: Dazu gehören die Entspannung der Muskulatur, die Herabsetzung von Herzfrequenz und Blutdruck, eine regelmäßigere Atmung sowie ein Absenken des Stresshormonspiegels. Alles Faktoren, die sich günstig auf den Geburtsverlauf auswirken", fasst Dr. Paul von der Helm, Chefarzt der Geburtshilfe im Halterner Krankenhaus, zusammen. Die Hypnose ist damit eine natürliche Methode, um Schmerzen und Angst zu verringern, und sie hat, im Gegensatz zu chemischen Schmerzmitteln, keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Weil Hypnose erlernbar ist, hat das Team der Geburtshilfe in Haltern ein eigenes Konzept entwickelt: Es sieht während der Schwangerschaft vier vorbereitende Sitzungen vor. Während beim ersten Treffen allgemeine Informationen über die Hypnose und eine Anamnese der werdenden Mutter im Vordergrund stehen, wird es bereits beim zweiten Treffen "praktisch": Jetzt und in den folgenden Sitzungen geht es darum, die Methode zu finden, bei der sich die Frau am besten entspannen und den Schmerz ausblenden kann. Der Vorteil dieser mehrteiligen und individuellen Vorbereitung ist außerdem, dass die Schwangeren sich auch durch Übungen zu Hause weiter auf die Entbindung vorbereiten können. Umso leichter gelingt es dann, bei der Geburt zu entspannen.

http://www.katholische-kliniken.de

zum Seitenanfang

http://

Archiv

Alle Pressemitteilungen